Auch dezentrale Zu- und Abluftanlagen, zum Beispiel als kompakte Einheit unter dem Fenster, kommen ohne Lüftungskanäle aus. Von Nachteil ist, dass in jedem zu belüftenden Aufenthaltsraum ein Gerät eingebaut und jeweils Zu- und Abluftöffnungen durch die Fassade geführt werden müssen. Durch die Lage im Wohnraum ist zudem nicht auszuschließen, dass das Gerät zu hören ist. Ein Komfortgewinn ist hierbei die Vorerwärmung der Zuluft.

Zentrale Zu- und Abluftanlagen versorgen gesamte Wohnungen und Gebäude mit vorkonditionierter Frischluft und führen die verbrauchte Luft ab. Hierzu sind jedoch Lüftungskanäle erforderlich, was in Bestandsgebäuden eine planerische Herausforderung und mit einigen Kosten verbunden ist. Zudem ist die Denkmalverträglichkeit zu prüfen.

Wohnungszentral bietet sich die kurze Kanalführung in einer Abhangdecke im Flur oder Bad an. Bei einer Erneuerung des Bodens können Kanäle auch im Bodenaufbau integriert werden. Der Aufstellort des zentralen Geräts in einem Nebenraum (Bad, Abstellkammer, Keller oder Dachboden) vermeidet eine Geräuschbelästigung, sodass bei einer guten Planung die Lüftung im Wohnraum überhaupt nicht zu hören ist.

Gebäudezentrale Lüftungsanlagen für Mehrfamilienhäuser, wie für die historische Blockrandbebauung, bedürfen einer aufwendigeren Lüftungsleitung. Stillgelegte Kaminschächte bieten sich mitunter für die Verlegung an. Dabei sind jedoch auch Themen wie Brand- und Schallschutz zu beachten. Ein großer Vorteil dieser Anlagen ist, dass die Wartung ohne Zutritt zu den Mietwohnungen erfolgen kann.

Bei der Frage, welches Lüftungskonzept für Ihr Gebäude sinnvoll ist, kann Sie ein Fachplaner kompetent beraten und das gewählte System auf die bestehende Bausubstanz und ihre bauphysikalischen Eigenschaften, die übrige Anlagentechnik sowie an die Auflagen des Denkmalschutzes anpassen.

Mechanische Zu- und Abluftanlage / Bietet eine komfortable Lüftung ohne Nutzereingriff und ermöglicht die Nutzung der Abluftwärme, kann jedoch einen höheren Eingriff in die Bausubstanz bedeuten. (Abb. 85 © ina Planungsgesellschaft mbH)
Mechanische Zu- und Abluftanlage / Bietet eine komfortable Lüftung ohne Nutzereingriff und ermöglicht die Nutzung der Abluftwärme, kann jedoch einen höheren Eingriff in die Bausubstanz bedeuten. (Abb. 85 © ina Planungsgesellschaft mbH)